Navigation
Malteser Wismar

Ambulante Pflege

Pflege ist Vertrauenssache - deshalb steht bei den Maltesern der Mensch im Mittelpunkt.

Die qualifizierten Malteser Pflegekräfte leisten Grund- und Behandlungspflege, bieten hauswirtschaftliche Versorgung an und vermitteln bei Bedarf weitere Hilfsangebote.

Sie unterstützen durch kompetente Beratung und menschliche Zuwendung - unbürokratisch und zuverlässig. Damit tragen die Malteser zum Erhalt der Selbständigkeit bei und helfen dabei, ein Stück Lebensqualität zu bewahren.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:

Sandra Ufa-Hintzpeter
Leiterin Ambulanter Pflegedienst
Tel. (03841) 3 60 74 - 12
E-Mail senden

Malteser Ambulanter Pflegedienst Wismar

Ich freue mich sehr, dass Sie sich für unser Leistungsangebot interessieren. Ziel und Aufgabe unseres Pflegedienstes ist die Pflege und Betreuung kranker und pflegebedürftiger Menschen in ihrer häuslichen Umgebung auf Grundlage unseres Pflegleitbildes. Durch das Konzept der Bezugspflege kann der Kunde ein Vertrauensverhältnis zur Bezugspflegekraft aufbauen. So ist eine hohe Kontinuität in der Pflege möglich.

Unsere Pflegekräfte tragen mit ihrem Engagement dazu bei, dass die von ihnen betreuten und gepflegten Patienten trotz Krankheit und Behinderung in ihrer häuslichen Umgebung verbleiben können und so das Prinzip "ambulant vor stationär" verwirklicht wird. Unser Leistungsangebot wird von qualifizierten und erfahrenen Pflegekräften erbracht. Somit ist eine fachgerechte und individuelle Pflege und Betreuung sichergestellt.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Es grüßt Sie herzlich

Sandra Ufa-Hintzpeter
Pflegedienstleiterin

Pflegeleistungen nach SGB XI:
Körperpflege, Lagern, Betten, Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, Zahnpflege, Rasieren, Hilfe
beim Verlassen oder Aufsuchen des Bettes. Je nach Pflegegrad decken die Pflegekassen anteilig Kosten ab.

Verhinderungspflege: Vertretung der pflegenden Angehörigen, auch stundenweise
Betreuungs- und Entlastungsleistungen: Beschäftigungsangebote, Tagesgestaltung, Spaziergänge, Gedächtnistraining, aber auch Unterstützung bei der hauswirtschaftlichen Versorgung

Informationen zu Pflegegraden und zum Pflegestärkungsgesetz II (PSG II) vom 1. Januar 2017

Behandlungspflege nach SGB V: 
Insulingabe, Medikamentengabe, Wundverbände, Katheterpflege, künstliche Ernährung, Kompressionsverbände. Wir sichern Ihnen durch unser qualifiziertes Pflegefachpersonal die fachgerechte Durchführung der ärztlichen Anordnungen. 

Spezielle Behandlungspflege: Zwei zertifizierte Wundexperten nach ICW ergänzen unser Team und versorgen unsere Kunden fachgerecht bei der Versorgung akuter und chronischer Wunden, z.B. bei Dekubitus, Ulcus cruris, diabetischem Fußsyndrom oder bei Wundheilungsstörungen.

Zusatzleistungen:
Hausnotruf, Menüservice, Fahrdienst, Begleitung bei Aktivitäten (z.B. zum Arzt oder Behörden), Vermitteln von Terminen (Fußpflege, Frisör, Physiotherapie), Rezept- und Verordnungs-
management, kostenlose und ausführliche Beratung zu allen Themen der Pflege

Reinigen der Wohnung, Wäsche waschen, Einkaufen, Zubereiten von Mahlzeiten.
Diese Leistungen sind auch Bestandteil der Leistungskomplexe der Pflegeversicherung. Selbstverständlich erbringen wir diese Leistungen auch auf privaten Wunsch.

Unsere Kunden erreichen uns täglich rund um die Uhr. Sie können uns jederzeit unter folgenden Telefonnummern anrufen:

Telefon: 03841- 36074-0 (Mo-Do 6:00-18:00 Uhr und Fr 6:00-17:00 Uhr während der Öffnungszeiten der Dienststelle)  

Mobil: 0160- 5867522 (Außerhalb der Sprechzeiten erreichen Sie den Hintergrunddienst über unser Bereitschaftstelefon)

Pflegeberatungsgespräche im Rahmen der Pflegeversicherung nach SBG XI:

Diese erweiterte Pflegeberatung zielt darauf ab, den Pflegebedürftigen eine umfassende Unterstützung bei der Auswahl und Inanspruchnahme notwendiger Hilfe- und Pflegeleistungen zukommen zu lassen und auf die dazu erforderlichen Maßnahmen hinzuwirken.

Pflegebedürftige mit Pflegegrad, deren Versorgung durch Angehörige sichergestellt wird, benötigen regelmäßig Pflegeberatungsgespräche durch einen anerkannten Pflegedienst. Diese Beratungsgespräche finden beim Pflegebedürftigen statt. Die Kosten übernimmt die Pflegekasse.

Weitere Informationen

MPG

Kontakt zum Sicherheitsbeauftragten für das Thema MPG (Medizinproduktegesetz):
MPG-Sicherheit.APD(at)malteser(dot)org

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201224116  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7