Navigation
Malteser Wismar

Erdbeben: Malteser helfen den italienischen Einsatzkräften

04.11.2016
Vier Mitarbeiter von Malteser International beim Packen ihrer Ausrüstung. Foto: Malteser

Norcia. Ein vierköpfiges, international besetztes Notfallteam ist heute von Köln aus ins italienische Erdbebengebiet in die Region um die Stadt Norcia aufgebrochen. Es wird die örtlichen Kräfte bei der Betreuung der Obdachlosen unterstützen, die durch die Erdbeben in den vergangenen Tagen ihre Häuser verlassen mussten.

„Die Erdbeben haben an einigen Orten außergewöhnliche große Zerstörungen verursacht. Ganze Dörfer wurden dem Erdboden gleich gemacht“, sagte Ingo Radtke, Generalsekretär von Malteser International. „Unsere Kollegen des italienischen Hilfsdienstes haben die Situation unter Kontrolle. Sie sind gut ausgebildet, professionell und gut organisiert. Allerdings kostet solch ein groß angelegter langfristiger Einsatz natürlich enorme Ressourcen und deshalb wurden wir um Unterstützung gebeten. Unser Team wird dort sein, um die italienischen Malteser zu unterstützen und damit ein Zeichen unserer Solidarität mit unseren italienischen Kollegen und den von der Zerstörung betroffenen Menschen zu geben.“

In der kommenden Woche werden ehrenamtliche Mitarbeiter der Malteser Hilfsdienste aus Frankreich, Österreich und Deutschland nach Italien fahren und den italienischen Hilfsdienst unterstützen. Die Mitglieder Nothilfeteams, das heute nach Italien aufgebrochen ist, stammen aus Frankreich, Spanien, Österreich und Deutschland. Malteser International stellt seit Jahren lebensrettende Hilfe nach Erdbeben bereit, wie zum Beispiel in Italien 2009, in Haiti im Jahr 2010 und in Nepal im Jahr 2015.

Deutschsprachige Malteser stehen für Interviews und O-Töne zur Verfügung.
Kontakt: Tel.: +49 221 9822-120, klaus.walraf(at)malteser(dot)org

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201224116  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7